0

Profil

Wir unterstützen kommunale oder private Bauherren, Investoren und Projektentwickler bei der Konzeption, Entwicklung und Realisierung vorwiegend gewerblich genutzter Gebäude und Stadtquartiere. Wir liefern Ideen und Dienstleistungen, wir gestalten und rechnen, bewerten Potenziale und Marktchancen – mit dem Ziel, für jede Bauaufgabe eine maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Wo wir herkommen. Wir sind ein junges Unternehmen mit einem großen Erfahrungsschatz. Klingt widersprüchlich? Stimmt aber! Die führenden Köpfe der BWK Architekten GmbH waren lange Jahre bei der EPA Planungsgruppe in leitenden Positionen tätig und haben dort eine Vielzahl komplexer Bauvorhaben vom Entwurf bis zur Schlüsselübergabe verantwortet.

Als Architekten haben wir 2014 beschlossen, auf dem festen Fundament unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz ein neues Haus zu bauen: ein junges Unternehmen mit Sitz in Stuttgart. Wir besinnen uns auf die Qualitäten, die uns als Schwaben nachgesagt werden. Aber wir geben uns nicht damit zufrieden. Stattdessen bringen wir uns aktiv ein und entwickeln diese Qualitäten ständig weiter. Für uns. Und für unsere Kunden. Bereitwillig, wirkungsvoll, konsequent. Eben: BWK.

Wofür wir stehen

In der Vergangenheit waren wir schwerpunktmäßig in der Entwicklung und Gestaltung von Handelsimmobilien aktiv. Mit unseren Kernkompetenzen sind auch die Aufgaben gewachsen. Das gilt zum einen für die Komplexität der Projekte, zum anderen für die Vielfalt der Bauaufgaben. Inzwischen decken wir ein breites Spektrum ab – von der Flächenoptimierung über die Erschließung neuer Nutzflächen bis hin zur Gestaltung und Realisierung von innerstädtischen Wohnquartieren, Fachmarktzentren oder Gebäuden der öffentlichen Verwaltung. Jedes unserer Projekte steht für sich, aber kein Projekt steht allein. Denn tatsächlich gilt es jedes Mal aufs Neue verschiedenste Rahmenbedingungen und Interessen zu berücksichtigen – insbesondere wenn wir es mit hochkomplexen Bauvorhaben in sensiblen innerstädtischen Gebieten zu tun haben. Hier spielen gewachsene Strukturen und Nachbarschaften eine genauso entscheidende Rolle wie die urbane Qualität, die Bedenken des Denkmalschutzes oder die Funktion und Gestaltung des projektierten Gebäudes im öffentlichen Raum. Das heißt: Wer der besonderen Charakteristik des jeweiligen Ortes gerecht werden will, muss über den Tellerrand des eigenen Projektes schauen. Das tun wir. Aus Überzeugung. Dabei hilft uns die Erfahrung, in jedem neuen Projekt ein Gespür für den Ort zu entwickeln. So können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das dass Ergebnis stimmt und sich mit den entsprechenden Rahmenbedingungen und Interessen verträgt.


Was wir am besten können. Unsere Arbeit beginnt dort, wo Ideen geboren werden. Und wie im richtigen Leben gibt es auch bei unseren Projekten schwere und leichte Geburten. Dabei können wir gar nicht eindeutig sagen, was uns lieber ist. Wir suchen die Herausforderung, denn hier können wir unsere Stärken am besten ausspielen.

Planen

Wer plant, braucht eine Idee. Die entwickeln wir – je nach Aufgabe – im kleinen Maßstab oder im großen Stil. Worauf wir größten Wert legen, ist Planungssicherheit: für uns und vor allem für unsere Kunden. Deshalb berücksichtigen wir schon in den frühesten Planungsphasen alle ästhetischen und städtebaulichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Belange.

Gestalten

Am Anfang jedes Entwurfes steht das leere Blatt. Das ist zumindest in der Architektur ein Mythos. Denn kein Ort, an dem gebaut werden soll, ist leer. Er ist höchstens eine Freifläche oder ein leerstehendes Gebäude, die bereits voll von architektonischen, gesellschaftlichen, funktionalen Bezügen oder gar Emotionen sind. In und mit diesem Kontext zu entwerfen, darin sehen wir unsere Aufgabe als gestaltende Architekten.

Steuern

Wer das Steuer in der Hand hat, trägt bekanntlich die Verantwortung dafür, wann es wohin gehen soll. Als Projektsteuerer sind wir uns dieser Verantwortung bewusst. Auf Biegen und Brechen den kürzesten Weg zum Ziel zu nehmen, ist nicht unsere Sache. Viel wichtiger ist uns die Projektsicherheit der Mitfahrer und aller „Verkehrsteilnehmer“. Denn nur so können wir gewährleisten, dass wir dort ankommen, wo wir auch wirklich hin wollen.

Kommunizieren

Kommunikation ist nicht alles. Aber ohne Kommunikation ist alles nichts. Das haben wir verinnerlicht. Denn der frühzeitige, ehrliche und intensive Austausch zwischen den Beteiligten hilft dabei, einen gemeinsamen Standpunkt zu finden und böse Überraschungen zu vermeiden. Von Anfang an und über den gesamten Projektverlauf hinweg.

Moderieren

Jedes private oder kommunale Bauvorhaben im öffentlichen Raum ist interessengeleitet. In Vertretung der Bauherren zwischen verschiedensten Meinungen, Interessen und Befindlichkeiten auf einer sachlichen Grundlage zu moderieren, gehört zu unseren Kernaufgaben.